Sie befinden sich hier: Startseite / Unsere Stadt / Aktuelles / Nachrichten / Details

Landesfamilienpass

Die Gutscheinkarten für 2019 sind beim Bürgerbüro eingetroffen und können dort ab sofort abgeholt werden. Bitte legen Sie dazu den Landesfamilienpass vor und sofern Sie Kinder über 18 haben, die jeweilige Kindergeldberechtigung.

Wesentliche Neuerung ab 2019 ist, dass der Pass und dessen Nutzung besser auf die Bedürfnisse der Kinder in den unterschiedlichsten Familienkonstellationen ausgerichtet wurde. Mit der Änderung soll es künftig einfacher sein, den Landesfamilienpass mit den Familienmitgliedern zu nutzen. Bisher war die Nutzung des Landesfamilienpasses nur für die Erwachsenen und die mit ihnen zusammenlebenden Kindern möglch. Daher konnten die Kinder den Landesfamilienpass höchstens mit den zwei im Pass eingetragenen Erwachsenen nutzen. Der getrenntlebende Elternteil, Oma und Opa oder eine andere Betreuungsperson waren von der gemeinsamen Nutzung des Passes mit den Kindern ausgeschlossen. Dies führte in der Vergangenheit oftmals zu Unverständnis und Unmut. Nun können, neben den Eltern, auch weitere vorher fest in den Pass eingetragene Begleitpersonen den Pass zusammen mit den Kindern nutzen. Von den eingetragene Begleitpersonen den Pass zusammen mit den Kindern nutzen. Von den eingetragenen Personen können bei Ausflügen aber höchstens jeweils zwei ausgewählt werden, die die Begünstigung des Landesfamilienpasses in Anspruch nehmen können.

Neue Landesfamilienpässe können von folgenden Familien beantragt werden:

-    Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kinder, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben.
-    Familien mit nur einem Elternteil, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft
     leben.
-    Familien mit einem kindergeldberechtigten, schwerbehinderten Kind mit mind. 50 v.H. Erwerbsminderung.
-    Familien, die Hartz IV- bzw. kinderzuschlagsberechtigt sind, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kindern
      in häuslicher Gemeinschaft leben.
-    Leistungen nach dem Asylbewerberleitungsgesetz (AsylbLG) erhalten und mit mindestens einem Kind in häuslicher
      Gemeinschaft leben.

Der Landesfamilienpass wird jeweils an eine Familie (Eltern und Kinder) vergeben; diese sind Inhaber. Er ist nur in Zusammenhang mit einem Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass, Führerschein) gültig. Der Landesfamilienpass ist auch dann gültig, wenn er von Kindern, welche die Einrichtung ohne Eltern besuchen, zusammen mit ihrem Kinder- und Schülerausweis vorgelegt wird.

Mit dem Landesfamilienpass können die im Gutscheinheft aufgeführten Schlösser und Gärten, sowie Museen besucht werden.


zurück