Sie befinden sich hier: Startseite / Kultur & Freizeit / Veranstaltungen / Veranstaltungskalender / Details

Donzdorfer Klavierherbst - Kinderkonzert mit Stefan Mickisch

Fr., 08.11.2019
10:30 - 11:45 Uhr

Messelbergschule, Mensa
Messelbergsteige 35

Donzdorfer Klavierherbst - Kinderkonzert mit Stefan Mickisch


Stefan Mickisch

spielt und erklärt Wolfgang Amadeus Mozart „Die Zauberflöte“

Oleg Maisenberg sieht in Stefan Mickisch „eine singuläre Erscheinung der heutigen Konzertlandschaft“, und das Wiener Konzerthaus beschreibt den deutschen Pianisten, Wagnerexperten und Musikvermittler so:  „Stefan Mickisch ist nicht nur ein hervorragender Pianist und begnadeter Improvisator, sondern auch kenntnisreicher Kommentator jedweder Musik, mit der er sich auseinandersetzt und überdies gewinnender Entertainer. Seine Gesprächskonzerte zu den musikdramatischen Werken Richard Wagners in Bayreuth und anderswo sind längst zu einer Institution geworden“ (Programmheft Wiener Konzerthaus 2015).Stefan Mickisch wurde in der bayerischen Oberpfalz geboren und machte in seiner Heimatstadt Schwandorf das Abitur. Er gewann 10 erste Preise im Wettbewerb „Jugend musiziert“ sowie internationale Klavierpreise in Athen, Madrid, Mailand und Montevideo. Seine wichtigsten Lehrer waren zunächst sein Vater Heinrich Mickisch, dann Erich Appel (Nürnberg), Karl-Heinz Kämmerling (Hannover), Leonid Brumberg (Wien) und Sergiu Celibidache (München, Mainz). Konzerttourneen führten ihn in fast alle europäischen Länder sowie nach Kanada, die USA, Südamerika, Australien, Neuseeland, Japan, Russland und Abu Dhabi.Stefan Mickisch leitete 8 Jahre lang die „Robert – Schumann – Gesellschaft Bayern“, gestaltete Liederabende mit Kurt Moll, Robert Holl und Dietrich Fischer-Dieskau, und schuf Mitte der 90er – Jahre, angeregt durch Künstleraufenthalte in den USA, das früher von Glenn Gould und Leonard Bernstein gepflegte Genre des „moderierten Konzerts“, oder „Gesprächskonzerts“ („lecture recital“), das er konkurrenzlos beherrscht. Ursula Magnes von „Radio Klassik Wien“ prägte vor einigen Jahren den Begriff „ Der Opernführer des 21. Jahrhunderts“.


Bei den Bayreuther Festspielen hielt Stefan Mickisch von 1998 bis 2013 450 Einführungsmatinéen zu allen Musikdramen Richard Wagners, war/ist aber auch zu Gast beim Beethovenfest Bonn, den Festspielen Baden-Baden, den Salzburger Osterfestspielen, dem Musikfestival Grafenegg, den Richard-Strauss-Festivals in Bozen und in Garmisch-Partenkirchen, dem Gidon Kremer-Kammermusikfest in Lockenhaus, dem Wagner-Festival Wels, den Opernhäusern Köln, Bremen, Graz, Zürich, Gießen, Oldenburg u. a., dem Gasteig und dem Prinzregententheater in München. Im mittlerweile zu seinem „Stammhaus“ gewordenen Wiener Konzerthaus gibt er seit 2006 ganzjährige Zyklen. Auch an der Wiener Staats- und Volksoper sowie im Wiener Musikverein trat er mehrfach auf.

Stefan Mickisch gab bisher 73 DVDs und CDs im eigenen Label Fafnerphon heraus, darunter mit der 9 – CD – Box „Alle 261 Leitmotive“ die bisher umfangreichste und detaillierteste musikalische Untersuchung des Nibelungenrings von Richard Wagner. Die Zusammenführung erstrangiger Komponisten und deren Werke bündelt(e) Stefan Mickisch in seinen Tonarten-Bezügen, die sich in den Tierkreiszeichen spiegeln.


Trotz seiner intensiven Beschäftigung mit Richard Wagner hat der auch an spirituell-philosophisch-historischen Fragen interessierte Künstler andere große Komponisten nie aus den Augen verloren. In seinem Interpretationsfeld sind neben dem Gesamtwerk Wagners besonders stark vertreten Richard Strauss und Ludwig van Beethoven, sowie auch Franz Schreker und Erich Wolfgang Korngold, die ihm aufgrund ihrer Qualität und ihrer durch das „Dritte Reich“ abrupt abgebrochenen Karriere ein Anliegen sind.

Stefan Mickischs Erläuterungen am Flügel wurden von ZDF, 3sat, SF, BR-alpha, Arte, servusTV, dem ORF und anderen Fernsehanstalten seit dem Wagnerjahr 2013 und dem Richard-Strauss-Jahr 2014 mehrfach ausgestrahlt. Im Dezember 2015 erschienen Mickischs komplette Fernsehaufnahmen zum RING auf 6 DVDs (9 Stunden Filmdauer, Regisseur Eric Schulz), 2017 der live im Prinzregententheater aufgenommen „Rosenkavalier“ (Regisseur Christoph Engel).                                


Mit freundlicher Unterstützung durch:


 Wolfgang Straub                                                                  


Information und Karten:

Stadtverwaltung Donzdorf, Zimmer 305, Frau Ahr, Schloss 1-4, 73072 Donzdorf, Telefon: 07162-922301, Telefax: 07162-922521, E-Mail: stadt@donzdorf.de
Preise: Erwachsene 20 € / Schüler und Studenten: 17 €
Die Rückgabe erworbener Karten ist ausgeschlossen.

zurück